PROJEKTE    KONTAKT  
   
  DATENSCHUTZ
sensor-design akustik
  + RAUMAKUSTIK IM BÜRO
  + LÄRM AM ARBEITSPLATZ
  + ANRAINER UND LÄRM
  + ZU LAUTES PRODUKT
  + SOUND-DESIGN
  + SENSOR-DESIGN
  + F & E UND AKUSTIK

SENSOREN SIND TEUER

DER BLICK AUFS WESENTLICHE

KLARE ANFORDERUNG

KOSTENGÜNSTIGE LÖSUNG

Die Implementierung akustischer Sensoren ist Bestandteil vieler technischer und technologischer Projekte. Die Evaluierung von Schall und Schwingungen ergibt oftmals hervorragende Indikatoren für den Zustand von technischen Systemen.

Die erforderlichen Sensoren sind üblicherweise sehr kostenintensiv - wenn sie "von der Stange" gekauft werden. Dies wirkt sich insbesonders auf die Fertigungskosten aus - ein gewaltiges Problem bei Großserien.
  
Das Design von speziell auf die Messaufgabe angepassten Sensoren kann in diesem Fall die Bauteilkosten radikal senken.

Ziel ist oftmals die Entwicklung von Sensoren, die ausschließlich und eingegrenzt nur den jeweils zu überwachenden Indikator erfassen.

Diese Sensoren können aus sehr kostengünstigen elektronischen und mechanischen Bauteilen konstruiert werden - sie sind robust und klein.
Ausgangspunkt eines Sensor-Ent- wicklungsprojektes ist die Definition der zu erfassenden Parameter und die Prüfung, ob die Messaufgabe auch durch andere Indikatoren erledigt werden kann.

Die genaue Beschreibung des erforderlichen Messbereichs und der gewünschten Ausgangssignale führt dann zu einer sinnvollen Klasse von Sensortypen, die als Grundlage für die weiteren Entwicklungsschritte herangezogen wird.
Nach der Selektion der definitiven Sensortypen erfolgt deren akus- tische Feinabstimmung - in enger Kooperation mit dem Auftraggeber werden die akustischen Sensoren bis zur Serienreife entwickelt.

Diese Vorgangsweise führt speziell bei Großserien meist zu massiven Senkungen der Bauteil- und damit der Fertigungskosten.

Eine nach unserer Erfahrung äußerst sinnvolle Vorgangsweise!
  IMPRESSUM